Ganymed Edition


Jost Merscher / Martin Murch                  Tage der Tauben

"... Die Dürftigkeit, eine der vielen simplexschen Cousinen – aus derselben bieder-hannoverschen Linie, aber mit stärkerer internationaler Gesinnung; sie hatte ihre einstige Schmächtigkeit ins Maskuline hinauftrainiert und längere, spitzere Krallen –, die Dürftigkeit überprüfte ihren Schnabel mit der Schwungfeder ihres rechten Flügels und stellte mit Genugtuung fest, dass er wie immer gerade war.

»Die Menschen benehmen sich wie die Säue.«

Als Vorsitzende des Vereins zur Förderung des stoischen Fickens war ihr jede Art Ausschweifung zuwider.

»Sag nichts gegen Schweine«, bemerkte Weißnicht, dem einige Steuerfedern fehlten, weshalb er sich gewöhnlich auf dem Erdboden aufhielt und ausschließlich bei drohender Gefahr aufflog, und selbst dann nur so lang und so hoch wie unbedingt nötig. Er wäre nicht aufs Dach geflattert, wenn der Weißekreuzplatz nicht von Menschen geflutet worden wäre, »Schweine bleiben im Sturm gelassen.«

Der Skeptiker, braunhalsig und dauerheiser, anerkannter Schlichter bei verfahrenem Streit, sah ebenfalls eine eminente Differenz zwischen Schwein und Mensch.

»Schweine sind sachorientiert und klüger als Menschen, die meinen, ihr bisschen Verstand mache sie vernünftig.«

Die Dildo konnte die Aussage des Skeptikers nur bestätigen.

 

»Nichts wirkt stärker auf menschlichen Verstand als das Unvernünftige.« ..."



+++ aktuelle Presseinformationen hier

+++ Neuer Krimi von Allan Ballmann +++ SciFi-Thriller von Fabian Elfeld erschienen


Neue mörderische Geschichten

Tatort "überall"

Eine Serie brutaler Hinrichtungen erschüttert ein russisches Verbrecher-Syndikat. Läuft hier ein Rachefeldzug? Oder findet ein interner Machtkampf statt? Auch für die Polizisten, die überall in Deutschland mit der Aufklärung der bizarren Morde zu tun haben, wird nur langsam ein Muster sichtbar.

Aber was sich da zeigt, stürzt Kriminal-Hauptkommissar Laumann erneut in einen privaten und beruflichen Albtraum. Ein unglaublicher Verdacht wird immer mehr zur Gewissheit. Und eine mörderische Jagd beginnt zwischen Gangstern und Ermittlern  ...

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier

Tatort Zukunft - nicht sehr fern

Der exzentrische Milliardär Carl Jannek hat sich ein Kunstwesen ganz nach seinen Wünschen geschaffen. Als sein Leben aber vorzeitig von Profikillern beendet wird, holen Janneks Erben dieses Wesen - Lydia - aus dem Tank, in dem es entstanden ist. Und Lydia findet sich allein und komplett unerfahren in einer fremden, kalten Welt. Sie weiß daher auch nicht, was falsch daran sein sollte, auf Carl Janneks Bruders zu hören. Dem aber kommt Lydias übermenschliche Unterstützung nur zu gelegen, um alle Hindernisse auf dem Weg zum Erbe eines unfassbaren Vermögens beiseite zu räumen.

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier



Tatort Wien

Marlies Mittermann von der Kripo in Wien ermittelt im Fall eines Serienmörders. Schnell scheint der Fall geklärt - bis der nächste Mord geschieht. Und für Marlies Mittermann bricht nicht nur die berufliche Welt zusammen ...

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier

Tatort Bochum

Ein Polizist erwacht aus dem Koma, findet sich in finstere Verbrechen verstrickt - und kann sich doch an nichts erinnern. Oder ist das nur ein Trick? Kommissar Laumann erlebt seinen ganz eigenen Albtraum

 

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier

Tatort Internet

Wenn skrupellose Pillenhändler aneinander geraten ... Der zweite Fall für Kommissar Lorenz und sein Team von der Hannoverschen Mordkommission

 

 

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier



Ein neuer Fantasy-Zyklus startet

„Berufen durch Blut, befunden vom Kreis / gefolgt dem Ruf auf eigenes Geheiß“

Seit Urzeiten sind sie auf magische Weise miteinander verbunden, die Sichtbarwelt und die Unsichtbarwelt. Lana und Jona, dickste Freundinnen und zwölf Jahre jung, ahnen davon nichts. Bis Lana immer häufiger seltsame Träume erlebt. Dann findet sie sich in einer ganz anderen, fremden Welt wieder, die von einer dunklen Gefahr bedroht wird. Und sie muss feststellen, dass sie und alle ihre Brüder ein magisches Erbe in sich tragen, auf das sie niemand vorbereitet hat.

Der erste Roman um die Falkenstein-Kinder, die zwischen den Welten ihre Bestimmung suchen.

 

Mehr dazu? 

hier


Schwerpunktthema Autismus

Roman über ein autistisches Kind, seine Lehrerin und den Weg ins Leben

Mit der Diagnose ›Frühkindlicher Autismus, keine Sprache‹ wird Fabian eingeschult. Die weitere Entwicklung scheint klar. Doch seine Förderlehrerin Eva Weidenbaum setzt sich mit ihrem Team ein Ziel: Fabian soll allen zeigen können, was ihn im steckt. Ein langer Weg beginnt.

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier

Zwei autistische Freunde legen ihr erstes gemeinsames Werk vor

Florin Müller und Julian Bodem sind Autisten. Gemeinsam ist ihnen ihre Unfähigkeit zu sprechen. Gemeinsam ist ihnen aber auch die Fähigkeit, was sie denken und fühlen künstlerisch zu gestalten. Was für den einen das Schreiben, das ist für den anderen das Malen. ›Worte und Bilder des Lebens‹ ist das beeindruckende Dokument einer ganz besonderen Freundschaft.

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier

Einladung in die Welt von Florin Müller, Autist und Autor

Als Birgit und Helge Müller im Herbst 1998 ein Kind aus einem rumänischen Waisenhaus adoptieren, da ahnen sie nicht, dass sie von nun an einen schwer behinderten Sohn haben, denn Florin ist Autist. Florin Müller selbst lässt die Leser an allen Höhen und Tiefen teilhaben. Denn er ist der Verfasser dieses teils fremdartigen, den Leser gerade in den mehr als 20 Gedichten verzaubernden Textes.

 

Mehr dazu? Leseprobe?

hier



21.09.2018 in Bochum: Allan Ballmann liest aus seinem neuen Krimi "Tod im Schatten"

04.11.2018 in Trier: Lesung mit Julian Bodem & Florin Müller

 

mehr dazu