Erotische Literatur


 in allen Buchhandlungen oder hier direkt bestellen im Ganymed-Shop


Chloe: Das Perlenspiel
Erotik-Thriller von Frédéric Audery

 

124 Seiten, 12, - Euro (Softcover) ISBN 978-3-946223-09-2

als eBook: 4,99 Euro
ISBN 978-3-946223-10-8

Das Spiel von Macht und Ohnmacht

beherrschen nur wenige. Doch Marcel Montard gehört gewiss nicht dazu. Einst gefeiert als Fotograf erotischer Bildbände ist er nach einem beispiellosen Absturz nur noch ein Schatten seiner selbst. Da trifft er auf Chloe, die ihrerseits glaubt, das Spiel zu beherrschen. Sie hat sich auf eine gefährliche Liaison eingelassen mit dem Gangsterboss Luc. Aber schon bald muss sie erkennen, dass dessen ‚Perlenspiel‘ sie an ihre Grenzen treibt – und ein gutes Stück darüber hinaus.

 

Ausführliche Buch-Info hier



Erotische Novellen

von Arthur Schnitzler

 

184 Seiten, 14, - Euro (Softcover)

ISBN 978-3-946223-07-8

als eBook 3,99 Euro

ISBN 978-3-946223-08-5

Das geheimnisvolle, sinnliche Wien

um 1900 bietet die Kulisse für die allermeisten Werke Arthur Schnitzlers. Die ‚Traumnovelle‘ und ‚Fräulein Else‘ sind zwei seiner sinnlichsten Texte und wahre Klassiker erotischer Literatur.

Zugleich sind sie auch nach fast 100 Jahren immer noch aktuell. Die ‚Traumnovelle‘ fand sich vor wenigen Jahren ­ filmisch in New York wieder (kongenial umgesetzt in ‚Eyes wide shut‘, mit Nicole Kidman und Tom Cruise). Aus ‚Fräulein Else‘ machte Manuele Fior erst kürzlich eine Graphic Novel und einaktueller Kino­ lm verlegte die Geschichte kurzerhand (und erfolgreich) nach Indien ... Klassische Erzählkunst, aber ganz auf der Höhe der Zeit.

 

Ausführliche Buch-Info hier

 



Marie & Jean: Pikantes Neuland
Erotische Erzählung

von Frédéric Audery

 

124 Seiten, 12, - Euro (Softcover)

(2. überarbeitete Auflage)

ISBN 978-3-946223-34-4

als eBook: 2,99 Euro
ISBN 978-3-
946223-35-1

Geschenkt ist geschenkt

Marie und Jean, ein erfolgreiches junges Paar, lebt unweit von Paris. In ihrem Liebesleben haben sich beide leider ein wenig von Routinen gefangen nehmen lassen. Da kommt Jean eine Idee: Wie wäre es mit einem speziellen Programm für die Adventszeit, das von Woche zu Woche immer ein wenig aufregender wird? Wie pikant das Spiel ist, auf das sich beide einlassen, wird ihnen erst nach und nach klar ...